Terrassenüberdachung mit Verbundsicherheitsglas

Hier hat das Terrassendach eine Dacheindeckung aus Verbundsicherheitsglas erhalten. Auf die Sparren wird ein Auflagergummi verlegt. Darauf legen wir im Anschluss das Glas. Die Sparren sind aus BSH (Brettschichtholz). In die Front wurden Andreaskreuze eingearbeitet. Im Seitenteil wurde ESG (Einscheibensicherheitsglas) verbaut. Eine Glasschiebetür dient als Durchgang.

Terrassenüberdachung mit Verbundsicherheitsglas und Gründach

Dieses Terrassendach hat auf der einen Seite als Dacheindeckung Verbundsicherheitsglas und auf der anderen Seite ein Gründach erhalten. Auf die Sparren wird ein Auflagergummi verlegt.Darauf legen wir das Glas. Die Sparren sind aus BSH (Brettschichtholz). Auf der Seite des Gründachs wurde eine Holzschalung aus Nut und Federbrettern verlegt. Darauf legen wir OSB-Platten. Auf die Bitumenabdichtung kam ein Gründach.

Wohnraumerweiterung mit aufgesetztem Terrassendach

Der Anbau im Erdgeschoss wurde im Holzrahmenbau hergestellt. Es entstand ein sehr schöner Wohnraum. Beim Holzrahmenbau werden zurzeit (2020) 18cm dicke und 6cm breite Konstruktionsvollhölzer als Stiele verbaut. Die 18cm werden mit Mineraldämmung voll ausgedämmt. Im Außenbereich kann die Fassade mit Klinker, Wärmedämmverbundsystem (Holzfaserdämmplatten, kein Styropor), Holz, Eternit, Zinkscharen usw. verkleidet werden. Im Innenbereich hat sich Rigips durchgesetzt.Manchmal wird Fermacell oder Holz zum Innenausbau verwendet. Das Dach des Anbaus (Flachdach oder flach geneigt) wurde als Terrassendeck genutzt. Das Terrassendach bietet Schutz bei schlechtem Wetter. Das Terrassendach haben wir aus Brettschichtbindern hergestellt. Das Glasdach besteht aus angefertigtem Verbundsicherheitsglas. So kann man das ganze Jahr die Anlage nutzen. Die wertvollen Möbel, die Polster und Kissen werden nicht nass und der Tisch kann immer gedeckt sein.

Als Dacheindeckung hat das Terrassendach Verbundsicherheitsglas erhalten. Auf die Sparren wird ein Auflagergummi verlegt, worauf das Glas liegt. Der Austrittsbereich liegt ca. einen Meter höher als der gewachsene Boden. Die Balkenlage wird über Zangen und Stiele getragen. Das Geländer aus Holzstielen und dicken Seilen dient als Absturzsicherung. Zwei Treppen wurden eingebaut, um in den Garten zu gehen.

Terrassenüberdachung mit Zugang über die Küche

Das Terrassendach wurde direkt am Haus im Bereich der Küche angebaut. Auch hier ist die Eindeckung aus VSG (Verbundsicherheitsglas). Darunter stehen schöne Holzmöbel, worauf die Polster ganzjährig liegen bleiben können. Als Sonnenschutz bieten wir Aufglas- /Unterglasmarkisen, sowie Plafondanlagen an. Die Aufglasmarkisen werden in einer Kassette mit Funkfernbedienung geliefert.

Terrassenüberdachung mit Zugang über das Wohnzimmer

Das Terrassendach wurde direkt am Haus im Bereich des Wohnzimmers angebaut. Auch hier ist die Eindeckung aus VSG (Verbundsicherheitsglas). Direkt vom Wohnzimmer ins Freie. Das war der Wunsch der Bauherren. Die Möbel und Polster können immer draußen bleiben. So kann sofort die schöne Zeit auch bei Regen genutzt werden.

Terrassenüberdachung mit Terrassendeck und Zaunanlage

Das Terrassendach wurde direkt am Haus im Bereich des Wohnzimmers angebaut. Auch hier ist die Eindeckung aus VSG (Verbundsicherheitsglas). Als Untergrund für das Terrassendeck wurde die vorhandene Betonplatte genutzt. Als Sichtschutz zum Nachbarn wurde

Terrassenüberdachung mit direktem Zugang zum Carport

Das Terrassendach wurde direkt am Haus im Bereich des Wohnzimmers angebaut. Auch hier ist die Eindeckung aus VSG (Verbundsicherheitsglas). Die Farben vom Carport und Terrassendach sind einheitlich.So wirken die einzelnen Bauteile sehr harmonisch. Sowohl der Carport als auch das Terrassendach sind mit Wetterschutzfarbe (Steingrau) gestrichen.

Terrassenüberdachung mit Seitenteil aus Holz und Glas

Das Terrassendach wurde direkt bis zur Nachbargrenze gebaut. Auf der anderen Seite wurde ein Windschutz aus Keilschalung und ESG (Einscheibensicherheitsglas) als Windschutz hergestellt. Die Glasscheiben werden mit Edelstahlklemmbacken gehalten. Das weiße Holzgestell ist zeitlos und wirkt sehr elegant.

Terrassenüberdachung aus Holz und Stahl

Hier wurde das Terrassendach auf der Südseite am Wohnzimmer angebaut. Die Pfette und die Stiele sind aus Stahl. Die runden Stiele sind im Beton eingespannt. Die Pfette (Querträger auf dem die Sparren ruhen) wurde an den Enden schräg geschnitten. So wirkt der Stahl nicht so mächtig. Die Hölzer wurden mit Wetterschutzfarbe RAL 7016 gestrichen. Die Eindeckung besteht wie bei fast allen Dächern aus VSG (Verbundsicherheitsglas).

Terrassenüberdachung

Wir haben das Terrassendach auf der Südseite am Wohnzimmer angebaut. Die Hölzer wurden mit Wetterschutzfarbe weiß gestrichen. Die Eindeckung besteht wie bei fast allen Dächern aus VSG (Verbundsicherheitsglas).Die Markise, hier an die Wand gedübelt, bringt an sonnigen Tagen den notwendigen Schatten. Zur Queraussteifung wurden Kopfbänder an den Stielen angeordnet.

Terrassenüberdachung mit Balkon

Der Balkon kann vom Schlafzimmer aus betreten werden. Die Decke ist wasserdicht. Den Boden haben wir aus Riffelbohlen hergestellt. Links und rechts wurden zwei Terrassendächer mit VSG angebaut. In der Decke des Balkons sind Lampen eingelassen und bieten am Abend ein sehr schönes Licht. Die Hölzer sind mit einer Kieferlasur behandelt.

Terrassenüberdachung

Das Terrassendach wurde mit einer Teaklasur behandelt. Die Eindeckung mit Verbundsicherheitsglas und matter Folie. Verbundsicherheitsglas besteht aus zwei Glasscheiben. Zwischen den Scheiben wird eine Folie eingelegt. In diesem Fall eine mattierte, also blickdichte Folie. Sie dient als Sonnenschutz, ist aber nicht durchsichtig und wirkt somit wie eine Decke. Eine transparente Folie zwischen den Glasscheiben bietet dagegen einen unbegrenzten Ausblick.

Terrassenüberdachung auf dem Hauptdach montiert

Das Terrassendach wurde auf dem Hauptdach befestigt. Die Kopfhöhe wäre hier zu gering gewesen. Die vorhandene Terrasse wurde nachträglich überdacht. Die Befestigungspunkte am Hauptdach müssen sehr sorgfältig abgedichtet werden. Die Farben der Terrassendächer werden meistens den vorhandenen Bauteilen angepasst.

Terrassenüberdachung der besonderen Art

Das Terrassendach wurde auf Wunsch der Bauherren wie ein Dachstuhl im Garten aufgebaut. Als Verankerung wurden Edelstahlfüße hergestellt. Die Eindeckung ist aus Verbundsicherheitsglas. Die Scheiben werden mit Aluminiumleisten, die im Sparren verschraubt werden, gehalten. Die Leisten haben auf der Unterseite an den Außenkanten eingeschobene Gummidichtungen. Als Sonnenschutz haben die Bauherren in Eigenleistung Jalousien angebaut.

Terrassenüberdachung

Hier wurde an das Terrassendach Klinkermauerwerk angebracht. Die Befestigung ist bis in das Hinter-Mauerwerk  gedübelt. Im vorderen Bereich ist wieder ein Stahlträger mit runden Stahlstützen verbaut worden. Die weiße Wetterschutzfarbe lässt das Bauteil elegant wirken. Zurzeit dürfen Terrassendächer bis 30qm ohne Bauantrag in Niedersachsen gebaut werden. Trotzdem sind einige Dinge vorher zu berücksichtigen.

Terrassenüberdachung direkt am Carport

Bei diesem Terrassendach wurde direkt am Carport angesetzt. Es ist möglich vom Wohnzimmer aus unter das Terrassen- und Carportdach zu gehen. Eine sehr schöne Anlage. Entweder man genießt die Sonne oder man setzt sich unter das Carportdach, welches ausreichend Schatten bietet. Eine sehr schöne Kombination.

Terrassenüberdachung mit Markise

Bei diesem Terrassendach wurde ein großer Querschnitt für die Pfette ausgewählt. Auf beiden Seiten haben die Eigentümer Markisen angebaut. Die eine hängt unterhalb des Glasdaches, die andere kann ins Freie ausgefahren werden. Die Verkleidung der Seitenwände hat der Bauherr mit matter Folie und weißen Holzleisten in Eigenleistung angebracht.

Terrassenüberdachung farblich angepasst

Hier wurde der Farbton vom Fenster übernommen. Der Winkelbungalow bietet gleich einen einseitigen Windschutz. Durch die Glaseindeckung wird das Wohnzimmer bzw. der dahinter liegende Raum nicht abgedunkelt. Die Gartenmöbel können das ganze Jahr draußen bleiben. Dadurch, dass sie der Witterung nicht direkt ausgesetzt sind, bleiben sie lange erhalten. Das lästige reinigen, schleifen, streichen, Polster rein und raus bleibt Ihnen erspart.