Meisterleistung Wohnraumerweiterung

Dieses Haus erhielt auf der Giebelseite einen Anbau in Holzrahmenbau. Der Dachstuhl wurde verlängert. Im Erd- und Dachgeschoss entstand weiterer Wohnraum. Die Fenster und die Fassade wurden erneuert. Den Innenausbau haben wir erbracht. Der Dachstuhl wurde mit dem Autokran aufgrund von Platzmangel gerichtet.

Meisterleistung Wohnraumerweiterung / Terrasse / Sauna

Dieses Haus erhielt auf der Giebelseite einen Anbau in Holzrahmenbau. Der Dachstuhl wurde verlängert. Im Erd- und Dachgeschoss entstand weiterer Wohnraum. Die Fenster und die Fassade wurden erneuert. Den Innenausbau haben wir erbracht. Der Dachstuhl wurde mit dem Autokran aufgrund von Platzmangel gerichtet.

Meisterleistung Wohnraumerweiterung auf Stahlträgern

Dieses Haus erhielt auf der Giebelseite einen Anbau in Holzrahmenbau. Die Gründung haben wir mit Stahlträgern hergestellt. Somit wurde ein höhengleicher Übergang vom Neubau zum Altbau gewährleistet. Im Erd- und Dachgeschoss entstand weiterer Wohnraum. Die Fenster und die Fassade wurden erneuert. Der Innenausbau hat der Bauherr in Eigenleistung erbracht. Den Dachstuhl haben wir ohne Autokran gerichtet.

Umbau und Sanierung eines Wohnhauses

Baujahr: 2016/17 Hinweise: Komplettsanierung Fassade, Dach, Fenster, Neubau von Gauben, Terrassenüberdachung und Carport, Umbau Erdgeschoss, Ausbau Dachgeschoss Bauweise: Massivbauweise Bestand, Holzrahmenbau Erweiterung, WDVS, hinterlüftete Fassaden

Umbau Praxis

Fassade mit Schalung aus Glattkantbrettern. Die Wand wurde mit 180mm Mineralfaserdämmung und einer UV-beständigen Folie verkleidet.

Terrassenüberdachung mit Verbundsicherheitsglas

Hier hat das Terrassendach eine Dacheindeckung aus Verbundsicherheitsglas erhalten. Auf die Sparren wird ein Auflagergummi verlegt. Darauf legen wir im Anschluss das Glas. Die Sparren sind aus BSH (Brettschichtholz). In die Front wurden Andreaskreuze eingearbeitet. Im Seitenteil wurde ESG (Einscheibensicherheitsglas) verbaut. Eine Glasschiebetür dient als Durchgang.

Sanierung Raiffeisen

Wegen des vermehrten Güteraufkommens entschließt sich die Bahnverwaltung einen Güterschuppen auf dem Bahngelände zu errichten. Nun können Gewerbetreibende aus Haste und Umgebung ihre Waren hier abholen, bzw. zum Weitertransport anliefern. Der Dachboden des Güterschuppens wird 1945 notdürftig ausgebaut und bis 1955 als Wohnraum genutzt. Da der Güterverkehr nach dem Zweiten Weltkrieg immer mehr von der Schiene auf die Straße verlagert wird, hat die Deutsche Bahn keine Verwendung mehr für den Schuppen. Die Landwirtschaftliche Genossenschaft Nordschaumburg, später Raiffeisengenossenschaft, pachtet den Schuppen und errichtet 1950 daneben ein neues Gebäude. Später wird ein großer Getreidesilo für die Zwischenlagerung von losem Getreide gebaut. Vor dem Gebäude befindet sich ehemals ein Ladegleis. Hier werden Güter für die Kohlenhändler und Zuckerrübenschnitzel für die Landwirte angeliefert. Auch das Basaltpflaster für die Hauptstraße ist hier angeliefert worden. Bei großen Militärmanövern sind auf diesen Gleisen die Militärfahrzeuge be-und entladen worden. Nach dem Abbau der Gleisanlagen im Jahr 1999 lässt die Gemeinde Haste eine Park & Ride Anlage bauen. Im Jahr 2007 haben wir nach ca. zehn Jahren Lehrstand die Raiffeisenanlage in einem sehr schlechten Zustand gekauft und sofort begonnen die Anlage zu sanieren. Dies geschah allerdings in verschiedenen Abschnitten. Anfangs war es nicht geplant die Anlage sofort komplett umzubauen. In den vergangenen Jahren wurden immer wieder einzelne Teile umgebaut bzw. saniert. In den letzten zwölf Jahren konnte mit folgenden Mietern ein Mietvertrag geschlossen werden. Sprach und Stimmlehrerin S. Umlauf Omnia Podologie C. Weber TZH Physiotherapie A. Weber TZH Ergotherapie S. Januszewski TZH Hausverwaltung HVH S. Busch und C. Flebbe Änderungsschneiderei N. Schewalje Psychotherapeut U. Lenz Werbefachmann F. Krause Ideen Mit Holz Eigennutzung M. Pinkernell / J. Schröder

Carport Stahl – Holz

Dieser Carport wurde mit runden, verzinkten Stahlstützen und Eisenträgern aufgestellt. Die Deckenbalken sind aus KVH (Konstruktionsvollholz).Darauf wurden sichtbar weiße Nut- und Federbretter verlegt. Eine Lage OSB-Platten wurden grundiert und mit einer Lage Resitrix (Dachbahn) abgedichtet. Rundum haben wir eine Verkleidung aus Glattkantbrettern angebracht. Der Bauantrag und die Statik wurden vom Architekten Henning Kurok erstellt.

Carport mit Glasdach im Eingangsbereich

Dieser Carport wurde aus Holz gebaut. Die Deckenbalken sind aus KVH (Konstruktionsvollholz).Darauf wurden sichtbar weiße Nut-und Federbretter verlegt. Eine Lage OSB-Platten wurden grundiert und mit einer Lage Resitrix (Dachbahn) abgedichtet. Rundum folgte das Anbringen einer Verkleidung aus Glattkantbrettern. Direkt am Carport angeschlossen, wurde die Eingangsüberdachung aus Holz mit VSG (Verbundsicherheitsglas) verbaut. Die Fundament- und Pflasterarbeiten waren im Leistungsumfang enthalten. Der Bauantrag und die Statik wurden vom Architekten Henning Kurok erstellt.

Carport mit Pultdach

Carport mit Pultdach und Abstellraum. Die Dacheindeckung besteht aus Betondachsteinen. Der Abstellraum wurde mit Glattkantbrettern verkleidet.

Carport mit eingerücktem Abstellraum

Carport mit Flachdach. Die Sparren sind aus KVH (Konstruktionsvollholz).Darauf wurden sichtbar weiße Nut-und Federbretter verlegt. Die Dacheindeckung aus Resitrix-Dachbahnen. Der Carport erhielt einen eingerückten Abstellraum, welcher in Skelettbauweise mit KVH (Konstruktionsvollholz) aufgebaut und mit einer Deckelschalung aus Holzbrettern verkleidet wurde. Seitlich haben wir einen Wind- und Sichtschutz aus Keilschalung angebaut. Kopfbänder dienen als Aussteifung und werten den Carport optisch etwas auf.

Terrassenüberdachung mit Verbundsicherheitsglas und Gründach

Dieses Terrassendach hat auf der einen Seite als Dacheindeckung Verbundsicherheitsglas und auf der anderen Seite ein Gründach erhalten. Auf die Sparren wird ein Auflagergummi verlegt.Darauf legen wir das Glas. Die Sparren sind aus BSH (Brettschichtholz). Auf der Seite des Gründachs wurde eine Holzschalung aus Nut und Federbrettern verlegt. Darauf legen wir OSB-Platten. Auf die Bitumenabdichtung kam ein Gründach.

Wohnraumerweiterung mit aufgesetztem Terrassendach

Der Anbau im Erdgeschoss wurde im Holzrahmenbau hergestellt. Es entstand ein sehr schöner Wohnraum. Beim Holzrahmenbau werden zurzeit (2020) 18cm dicke und 6cm breite Konstruktionsvollhölzer als Stiele verbaut. Die 18cm werden mit Mineraldämmung voll ausgedämmt. Im Außenbereich kann die Fassade mit Klinker, Wärmedämmverbundsystem (Holzfaserdämmplatten, kein Styropor), Holz, Eternit, Zinkscharen usw. verkleidet werden. Im Innenbereich hat sich Rigips durchgesetzt.Manchmal wird Fermacell oder Holz zum Innenausbau verwendet. Das Dach des Anbaus (Flachdach oder flach geneigt) wurde als Terrassendeck genutzt. Das Terrassendach bietet Schutz bei schlechtem Wetter. Das Terrassendach haben wir aus Brettschichtbindern hergestellt. Das Glasdach besteht aus angefertigtem Verbundsicherheitsglas. So kann man das ganze Jahr die Anlage nutzen. Die wertvollen Möbel, die Polster und Kissen werden nicht nass und der Tisch kann immer gedeckt sein.

Fassadenerneuerung

Fassadensanierung im Schaumburger Land. Die Fassade wurde saniert, weil der Klinker brüchig und die Fugen versandet waren. Des Weiteren gab es Durchfeuchtungen.  Hier wurde KVH als Unterkonstruktion mit Befestigungsmitteln aus Edelstahl angedübelt und ausgerichtet. 2-Lagen 100er Dämmung wurde in Kreuzlage als Dämmung verbaut. Darauf haben wir eine dampfdiffusionsoffene  Unterspannbahn verlegt und eine Konterlage aus KVH 4/6 zur Hinterlüftung angebracht. Die sichtbare Verkleidung wurde mit Eternittafeln verkleidet. Die Hauswand ist gedämmt, belüftet, gegen weitere Witterungseinflüsse gesichert und sieht wieder gut aus.

Meisterleistung Wintergarten / Terrassendach

Ein schöner Wintergarten mit Sonnenschutz. Auf dem Dach eine Markise in einer Kassette, zum Schutz vor Witterungseinflüssen. Die Fronten wurden mit Schiebeelementen versehen. Hier wurde als Sonnenschutz eine Raffstoreanlage eingebaut. Als Gründung wurde eine Sohlplatte aus Beton hergestellt. Darauf wurde eine Balkenlage verlegt. Den Zwischenraum haben wir mit 20cm Mineralfaserdämmung ausgefüllt. Eine Lage OSB-Platten dient als Unterkonstruktion für das handgehobelte Parkett. Der Innenausbau wurde mit Mineralfaserdämmung und Rigips verkleidet. Direkt am Wintergarten schließt sich ein Terrassendach an.

Als Dacheindeckung hat das Terrassendach Verbundsicherheitsglas erhalten. Auf die Sparren wird ein Auflagergummi verlegt, worauf das Glas liegt. Der Austrittsbereich liegt ca. einen Meter höher als der gewachsene Boden. Die Balkenlage wird über Zangen und Stiele getragen. Das Geländer aus Holzstielen und dicken Seilen dient als Absturzsicherung. Zwei Treppen wurden eingebaut, um in den Garten zu gehen.

Wohnraumerweiterung / Sanierung / Dachgaube

Dieses Haus wurde kernsaniert. Die Grundmauern blieben stehen, alles andere wurde erneuert. Der Dachstuhl wurde um einiges vergrößert. Auf der Gartenseite haben wir aus KVH (Konstruktionsvollholz) einen Anbau erstellt. Somit wurde sowohl im Dachgeschoss, als auch im Erdgeschoss, Wohnraum gewonnen. Die Fenster und die Fassade wurden erneuert. Den Innenausbau haben die Eigentümer in Eigenleistung erbracht.

Meisterleistung – Nicht ausbaufähiges Dachgeschoss

Dieses schöne Einfamilienhaus wurde seinerzeit mit Dachbindern hergestellt. Das Dach war in dieser Form nicht ausbaufähig. Wir als Zimmerei haben dieses angeblich nicht ausbaufähige Dach ausgebaut. Es entstand ein sehr schöner Wohnraum. Neben den vorhandenen Dachbindern haben wir Deckenbalken und Sparren eingebaut und mit den Bindern verbunden. Einige Stahlträger mussten zusätzlich verbaut werden. Eine Gaube auf der Rückseite vergrößerte zudem die Wohnfläche. Den Dachausbau haben wir bei diesem Bauvorhaben erstellt. Für alle anderen Arbeiten wurden Fachfirmen beauftragt. Der Bauantrag, die Statik und die Bauleitung wurden ebenfalls von uns übernommen. Der Architekt Henning Kurok aus Waltringhausen arbeitet eng mit und zusammen.

Meisterleistung Dachsanierung / Wohnraumerweiterung

Das vorhandene Dach war flach geneigt, nicht ausbaufähig und musste dringend saniert werden, da das Dach undicht war. Ein neuer, wesentlich größerer Dachstuhl wurde über das bestehende Dach gebaut. Es entstand ein schöner Wohnraum unter dem Dach. Die Bewohner konnten während der Bauphase weiter im Objekt wohnen und die Gefahr eines Wasserschadens wurde gering gehalten. Der Dachstuhl wurde auf dem Nachbargrundstück zusammengebaut und mit dem Autokran als Ganzes gerichtet. Der Dachdecker konnte noch am gleichen Tag mit den Arbeiten beginnen. Den Bauantrag und die Statik hat Architekt Henning Kurok aus Waltringhausen erstellt. Der Innenausbau und die Malerarbeiten wurde vom Bauherrn in Eigenleistung hergestellt.

Meisterleistung Umbau alte Schule

Meisterleistungen 4 ist die Sanierung eines Wohnhauses. Der neue Dachstuhl ist erst über den vorhandenen Dachstuhl montiert worden. Der alte Dachstuhl wurde danach zurückgebaut. Die Fassade und die Fenster wurden erneuert. Teile der Fassade wurden mit Keilschalung verkleidet. Auf einigen Bildern ist der Wohnraumgewinn unter dem Dach zu sehen.

Meisterleistung Staffelgeschoss / Wohnraumerweiterung

Die Reihenhäuser hatten Dachbinder als Tragkonstruktion und waren somit nicht ausbaufähig. Um weiteren Wohnraum zu gewinnen hat der Architekt Henning Kurok mit uns gemeinsam die Idee entwickelt, ein Staffelgeschoß im vorhandenen Dachgeschoss zu bauen. Die Dachbinder wurden so umgebaut und teilweise mit Stahlträgern verstärkt, dass ein Ausbau doch möglich wurde. Die beiden Außenwände wurden eingerückt (Staffelgeschoss). Der Ausbau wurde über die gesamte Breite des Hauses ausgebaut. Es entstand ein neuer schöner Wohnraum mit einem herrlichen Ausblick. Die vorhandene Bodenluke haben wir ausgebaut und durch eine normale Wohnhaustreppe ersetzt.